Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Professur für Regelung und Automatisierung von Produktionsprozessen (RAP)

LOGO_RAP_klein

Die Professur für Regelung und Automatisierung von Produktionsprozessen (RAP) forscht an aktuellen Aufgabenstellungen aus der Automatisierung und Robotik. Die Schwerpunkte der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der Professur bilden dabei das automatisierte Schweißen und robotergestützte Bearbeitungsprozesse sowie deren Simulation. Insbesondere die Integration neuer Sensoranwendungen in Prozessen zur verbesserten Prozessregelung und Qualitätsüberwachung stellt für uns ein wichtiges Forschungsfeld dar. Dabei betrachten wir sowohl Anwendungsfälle aus dem Maschinenbau als auch dem konstruktiven Ingenieurbau.
Unser Ziel ist es, Ideen von der Grundlagenforschung bis in die praktische Umsetzung mit Industriepartnern zu begleiten. Die Einbindung von Studierenden mit Projekt- und Abschlussarbeitsthemen sind für uns dabei ein wichtiges Element der Forschungsarbeiten. So verzahnen wir auch in unseren Vorlesungen theoretische Grundlagen mit praktischen Anwendungen, um unsere Studierenden bestmöglich auf künftige Anforderungen vorzubereiten.
Die Professur wird geleitet von PD Dr.-Ing. Jobst Bickendorf und ist Teil der Fakultät Maschinenbau an der TU Dortmund.